In unserem Blog wird das aktuelle Vereinsgeschehen berichtet und reflektiert. Über Suchbegriffe können Sie gezielt nach Artikeln, Abteilungen oder Altersklassen suchen.

Wir wünschen viel Spass beim Schmökern


U23 - Deutscher Vizemeister - das schreibt die Presse:

Bericht aus der Schwäbischen Post vom 12.10.2020
Bericht aus der Schwäbischen Post vom 12.10.2020
mehr lesen

RKV Radball-Nachwuchsteams starten durchwachsen in die neue Saison

Bereits am 19.09.20 reiste unsere U17 OL Mannschaft nach Ailingen, wo vier Spiele zu bestreiten waren. Im Auftaktspiel gegen die Hausherren war noch relativ viel Nervosität zu spüren und auch Zielsicherheit war leider noch nicht gegeben. So endete ein Spiel auf Augenhöhe ohne Punkt für Hofen 2:3.

Gegen Öflingen, den zweiten Gegner wollte Hofen keinesfalls wieder Punkte abgeben obwohl man in der letzen Runde zweimal das Nachsehen hatte. Mit frühem 2:0 Vorsprung wurde der Gegner dann doch nervös und beide Hofener waren auf dem Posten. Das Spiel endete verdient mit 5:0.

Beide U15 Teams, die aufgrund der Spielstärke in der U17 OL antreten dürfen, bereiteten Hofen keine Mühe, gegen Wallbach gewann man 3:0, Gärtringen musste sich 5:0 geschlagen geben.

 

Am 26.09.20 hatten dann das U13, U15 und U19 Team sein Debüt in der neuen Verbandsrunde:

 

Zuhause empfingen Josh und Vinc (U13) die Mannschaften aus Reichenbach, Oberesslingen und Esslingen. Die SK-Stuttgart hatte die Teilnahme aus Sorge vor Cornona-Infektion abgesagt.

So hatten die beiden Hofener nur zwei Spiele zu bestreiten von dem sie die Partie gegen Esslingen 1 mit 1:0 für sich entscheiden konnten, die a.K. Partie gegen Oberesslingen aber unglücklich mit 0:3 abgeben mussten.

 

Eine Klasse älter, bei den U15 mussten Theo und Lars nach Stuttgart reisen, wo zwar der Spieltag ausgerichtet wurde, aber auch die U15 Mannschaft aufgrund Corona-Risiko von den Spielen fernblieb. Die Hofener hatten jedoch nicht ihren besten Tag und mussten sich gegen Denkendorf - trotz guten Spiels - mit 0:3 geschlagen geben. Gegen Reichenbach kams noch dicker, man kassierte hier eine herbe 2:8 Niederlage. Das letzte Spiel des Tages sollte doch noch etwas versöhnlicher stimmen, Karlsruhe 2 konnte mit 2:0 besiegt werden und Hofen konnte wenigstens mit drei Punkten im Gepäck nach Hause fahren.

 

Auch bei der U19 war ein Wechselbad der Gefühle angesagt. Starteten Laurenz und Moritz recht gut mit einer 3:0 Führung ins erste Spiel gegen Ailingen schlich sich der Schlendrian ein und Ailingen konnte sich Tor um Tor an die Hofener rankämpfen und erzielte in der letzten Minute noch den Ausgleich. Hofen konnte sich nur durch eine Hau-Ruck-Aktion 10 Sekunden vor Abpfiff den Sieg sichern. Auch gegen Wendlingen 2 war die Partie knapper als nötig, hier setzte sich Hofen mit 3:2 durch. Wendlingen 1 schaffte es einen 3:0 Vorsprung der Hofener zu einem Remis zu ändern. Im letzten Spiel konnten sich die Hofener nicht auf die SG Esslingen/Oberesslingen einstellen und mussten abermals Punkte liegen lassen.

 

Für alle Teams gilt - fleißig weiter trainieren, dann wirds auch weiterhin gut oder besser klappen!

RKV-Hofen entscheidet Viertelfinale für sich

Nach langer coronabedingter Pause konnte am vergangenen Samstag das Viertelfinale des U23 Deutschlandpokals im Radball im bayrischen Bechhofen (Lkr. Ansbach) stattfinden. Die Verbandsligamannschaft des RKV-Hofen, Dennis Berner / Magnus Öhlert wollte nach langer Trainingspause und ebenfalls conronabedingtem Entfall der Aufstiegsspiele in die Oberliga in diesem Wettbewerb auf jeden Fall unter die ersten drei Mannschaften kommen und sich fürs Halbfinale qualifizieren, das am 10.10.2020 in Hofen stattfinden wird.

 

Gleich im ersten Spiel hatte es das Hofener Team mit den Hausherren aus Bechhofen zu tun. Schon nach dem ersten Angriff konnten die Franken das erste Tor für sich verbuchen. Ab dem Zeitpunkt dominierte aber Hofen das Spiel, auch wenn dies am Halbzeitstand von 1:1 nicht wirklich erkennbar war. Mit sicheren Ballkombinationen und technisch deutlich überlegen konnten die beiden Hofener das Spiel klar mit 6:2 für sich entscheiden.

 

Der nächste Brocken ließ nicht lange auf sich warten. Die aus dem badischen Eltzach-Prechtal stammende Oberligamannschaft, die dieses Jahr das letzte Mal in dieser Spielklasse antreten darf, spielte auch von Anfang an offen und auf Sieg und konnte ebenfalls den Führungstreffer für sich markieren. Im weiteren Spielverlauf stellten sich die Hofener mehr und mehr auf das Prechtaler Spiel ein und konnten hier ebenso mit der besseren Radbeherrschung und schönen Spielzügen die offensive Partie mit 8:2 gewinnen.

 

Die Merklinger Radballer waren der dritte Gegner an diesem Tag, hier waren allerdings die Kräfte schon in der ersten Halbzeit klar verteilt, Hofen führte hier 4:0 und baute ungefährdet das Ergebnis in der zweiten Spielhälfte auf nochmals 8:2 aus. Bereits mit diesem Ergebnis hätte es für die beiden Hofener zur Qualifikation fürs Halbfinale gereicht, da die ersten drei Mannschaften qualifiziert sind, aber Hofen 1 wollte den Tagessieg.

 

Ausgerechnet der spätere Letzte des Turniers sollte den Hofenern zwei Punkte abluchsen. Defensiv und auf Konter eingestellt profitierten die Radballer aus dem hessischen Alsbach-Hähnlein auch von sich jetzt einschleichenden Unkonzentriertheiten im Hofener Spiel. Hofen lief immer wieder den Toren nach, die Hähnlein 2 machte und Hofen nicht. So sollte dieses Spiel, das von technischer Seite her klar an Hofen ging, hinsichtlich der Tordifferenz doch noch spannend werden. Hofen erkämpfte sich eben noch ein 4:4 Unentschieden.

 

Der Kracher aber kam erst im letzten Spiel gegen die Mannschaft aus dem hessischen Nordshausen. In einem Spiel auf Augenhöhe mit ausgeglichenen Spielanteilen beider Mannschaften konnte sich Nordshausen ebenfalls den Führungstreffer sichern. Hofen lief lange gegen den hervorragend spielenden Torwart der Hessen an. Schließlich konnte ein am Strafraumkreis gegebener Freistoß durch Magnus Öhlert zum Ausgleich genutzt werden. Anschließend gab es immer wieder Chancen auf beiden Seiten, die jedoch nicht zum Torerfolg führten bis kurz vor Schluss Denis Berner sich den Ball sichern und zwei Sekunden vor Schluss zum 2:1 im gegnerischen Tor versenken konnte.

 

Mit einem Punkt Vorsprung auf Prechtal und vier Punkten Vorsprung auf Nordshausen sichert sich Hofen damit den Turniersieg und empfängt am 10.10.20 die zwölf besten U23 Mannschaften Deutschland zum Halbfinale dem am 11.10.20 ebenfalls in Hofen das Finale folgen wird.

 


0 Kommentare

RKV Fanschals jetzt erhältlich

Unsere Fanschals sind zum Preis von 10€ ab sofort erhältlich, gegen Versandkosten von 5€ können diese auch verschickt werden.

Bei Interesse entweder im Radballtraining vorbeischauen oder über unser Kontaktformular melden.

Vom Gewinn aus dem Schalverkauf soll eine digitale Spielstandsanzeige erworben werden.


Faschingskegeln und Jugendvollversammlung sehr gut besucht!

Das diesjährige Faschingskegeln war ein voller Erfolg
Das diesjährige Faschingskegeln war ein voller Erfolg
mehr lesen